Juni 2024

Themen

  • Franz Kafka
  • Kindercomics
  • Josephine Mark
  • Hörbuch
Kaufen Inhalte
Vorherige Ausgabe Mai 2024

Inhalte dieser Ausgabe

Künstlerin des Monats

Josephine Marks bisheriges Personal ist an Gebrochenheit kaum zu übertreffen. Da ist dieser völlig fehlsozialisierte Murr, ein Tunichtgut mit Kreativitätspotenzial. Dann der maulige Bärbeiß, der nur schwer aus seiner Hassblase kommt. Und die beiden ungleichen Kumpel aus Trip mit Tropf. Solche Charaktere kann man nur schaffen, wenn man die Welt sehr genau beobachtet. Und die Dialoge, mit denen Marks Protagonisten die Handlungen vorantreiben, enthalten ein dramaturgisches Gespür, wie man es nur bei komplexen Drehbüchern vorfindet. (Foto: Christiane Gundlach)

100. Todestag von Franz Kafka

Seine Person, seine Erzählungen und Romane verweigern sich linearer Deutung. Was er bewirken wollte, findet sich in einem Brief an seinen Freund Oskar Pollak: „Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns …“ Anlässlich Kafkas 100. Todestages am 3. Juni 2024 beschäftigen sich einige Graphic Novels mit seinem Werk. (Abb. Danijel Žeželj: Wie ein Hund, avant-Verlag)

Leuchtturmmenschen der Comicwelt

Graphik Novel, Comic, Manga ist mehr als in der Mitte der Gesellschaft angekommen – nicht zuletzt, weil es einen umtriebigen, immer maximal informierten Filip Kolek gibt, der etwas geschaffen hat, was ziemlich einzigartig in der Presselandschaft ist: Er ist Archiv, PR-Crack, dauerumtriebiger Vernetzer und umfassender Kenner des Autorencomics. (Foto: Christine Paxmann)

Wer zuletzt lacht

Wer in den 70er- und 80er-Jahren aufgewachsen ist und seine Fernsehprogramme ergo an einer Hand abzählen konnte, müsste irgendwann auch Thomas „Tommi“ Ohrner begegnet sein, der als Titelheld der Fernsehserie "Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen" nach dem Buch von James Krüss berühmt wurde. Dass der Roman mit Erscheinungsjahr 1962 auch jetzt noch mehr als nostalgischen Reiz besitzt, spürt man in einer ungekürzten Lesung von Rufus Beck. (Abb. James Krüss: Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen, der Audio Verlag)

Rubriken

  • 4 Jungen, 4 Bücher: Zwischen den Büchern gelesen von Eva Maus
  • Blogger-Kolumne: Diversität ins Kinderzimmer bringen von Benjamin Donath
  • IO-Spot: Der Literaturpreis für BildautorInnen, Der Goldene Pinsel 2024, geht an Ilon Wikland von Nina Dulleck
  • Glückssache Lesungen – ein Erfahrungsbericht von Axel Täubert
  • Freie Mitarbeiter*innen dieser Ausgabe
  • Besonders im Hörbuch: Wer zuletzt lacht, liebt am besten von Lothar Sand
  • Aktuelles: Auszeichnungen | Ausschreibungen | Verlags-News | Preise | Termine
  • Vorschau | Register | Impressum

Thema

  • „Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns …“ – Neue Graphic Novels anlässlich des 100. Todestags von Franz Kafka von Ruth Rousselange
  • Kafka-Workshops: Der Säulenheilige auf dem Prüfstand von Tina Rausch
  • Eine Puppe geht auf Reisen von Alexa Sprawe
  • Die Comicwelt und ihre Leuchtturmmenschen – Wie ein Genre seit zehn Jahren die Literaturlandschaft neu erfindet von Christine Paxmann
  • Gelungener Etikettenschwindel von Johannes Rüster
  • Anfangsbuchstaben – neue Bücher für Kinder der ersten und zweiten Klasse von Heike Nieder
  • Für die, die bleiben – Tod und Sterben in der Kinderliteratur von Mirjam Dauber
  • Wundertiere mit sechs Beinen von Renate Grubert

Blickpunkt

  • „Ich fühle mich angekommen“ – eine Begegnung mit Anna Kindermann anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Kindermann Verlags von Margit Lesemann
  • Geschichte verhandeln, Gegenwart analysieren, Zukunft gestalten – eine Fachtagung auf Schloss Gaibach von Christine Paxmann

Im Porträt

  • Die Charakterstimme – Josephine Mark und die Kunst, im Comic einen ganzen Film zu erzählen von Christine Paxmann

Erlesen

  • PappBuch
  • BilderBuch
  • KinderBuch
  • JugendBuch
  • SachBuch

Esel des Monats

Martin Schäuble: Die Geschichte der Israelis und Palästinenser. Der Nahost-Konflikt aus Sicht derer, die ihn erleben. Hanser 2024, 240 S., ab 14, € 22,–

Geschichten zur Geschichte

Dieses Buch ist für alle. Denn es geht um ein aktuelles Thema: den Nahost-Konflikt von der Staatsgründung Israels bis zum Hamas-Massaker am 7. Oktober 2023. Naturgemäß ist dieses neu aufgelegte Standardwerk nichts zum einfachen Herunterlesen. Doch wer wirklich verstehen will, was in der Region abgeht, kann keinen besseren Einstieg finden. von Anita Westphal-Demmelhuber

Rückschau Mai 2024