August 2020

Themen

  • politische Themen
  • gesellschaftliche Themen
  • Wozu lesen?
  • Musik für die Kleinsten
Kaufen Inhalte
Vorherige Ausgabe Juli 2020

Aktuelles

Eselsohr digital lesen!

Liebe Leser*innen,
aufgrund der außergewöhnlichen Umstände haben wir uns entschlossen, Ihnen die Eselsohr-Ausgabe des März und des April als PDF zugänglich zu machen.
Hier geht es zum April-Eselsohr.
Hier geht es zum März-Eselsohr.

Buchhandlungsfinder online

WICHTIG!!!

Ein interaktiver Buchhandlungsfinder auf der Homepage des Carlsen Verlags informiert über Buchhandlungen im gesamten Bundesgebiet, bei denen weiterhin Bücher bestellt werden können: www.carlsen.de/buchhandlungen
Hier können sich sowohl Buchhandlungen also auch Comicläden eintragen und Endkund*innen über ihren aktuellen Service und außergewöhnliche Aktionen informieren.

Damit lässt sich schnell und problemlos herausfinden, wo sich die nächstgelegene Buchhandlung befindet, wie bestellt werden kann und ob geliefert wird oder eine Abholmöglichkeit eingerichtet ist.

"Neu & lesenswert" online

Liebe Leser*innen,
unsere Empfehlungsliste zur Veranstaltung „Neu & lesenswert“ zur Veranstaltung auf der Münchner Bücherschau junior ist jetzt online:
PDF-Download „Empfehlungsliste Frühjahr 2020“
Hier finden Sie unsere Empfehlungen aus dem Frühjahrsprogrammen der Verlage – vom Pappbuch über Bilderbücher und Sachbücher bis hin zu Kinderbüchern.

Neu und lesenswert 2020

Save the Date!
Münchner Bücherschau junior

Am 8. März 2020 stellen wir Ihnen im Rahmen der „Neu und lesenswert: Kinderbücher druckfrisch“ wieder die besten Neuerscheinungen des Frühjahrs vor.
Veranstaltung für Erzieher, Lehrer, Eltern, Buchhändler, Bibliothekare
Tipps für die Altersgruppe: 0 bis 11 Jahre
Ort: Studio des Münchner Stadtmuseums
Zeit: 11.00–13.30 Uhr
Referenten: Sylvia Mucke, Christine Paxmann, Birgit Franz

Leipziger Buchmesse 2020

Eselsohr in Leipzig

Vom 12. bis 15. März finden Sie das Eselsohr auf der Leipziger Buchmesse. Besuchen Sie uns doch einfach an unserem Stand:
Halle, 2, Stand H 300

November-Eselsohr

Liebe Leserinnen und Leser,
da wir gerade erst von der Buchmesse in Frankfurt zurückgekommen sind, kann es sein, dass Sie die November-Ausgabe ein wenig verspätet erreicht. Wir liegen aber schon in den letzten Zügen und bringen die Ausgabe so schnell wie möglich auf den Weg.
Ihr Eselsohr-Team

Eselsohr in Frankfurt

Vom 15. bis 20. Oktober finden Sie uns wieder in Frankfurt auf der Buchmesse.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns am Stand in Halle 3.0, Stand H 142!

April-Ausgabe verspätet

Liebe Leserinnen und Leser,
da wir unbedingt noch den Messebericht Leipzig in die April-Ausgabe nehmen wollten, verzögert sich deren Erscheinen leider ein wenig.
Wir bitten um Ihre Geduld und hoffen auf Ihr Verständnis.
Das Eselsohr-Team

Save the Date!

Münchner Bücherschau junior

Am 17. März 2019 stellen wir Ihnen im Rahmen der „Neu und lesenswert: Kinderbücher druckfrisch“ wieder die besten Neuerscheinungen des Frühjahrs vor.
Veranstaltung für Erzieher, Lehrer, Eltern, Buchhändler, Bibliothekare
Tipps für die Altersgruppe: 0 bis 11 Jahre
Ort: Studio des Münchner Stadtmuseums
Zeit: 11.00–13.30 Uhr
Referenten: Sylvia Mucke, Christine Paxmann, Birgit Franz

Eselsohr 02/2019 verspätet

Aufgrund technischer Probleme unseres Druckers erscheint die Februar-Ausgabe (inklusive Bulletin zur tschechischen KJL) verspätet. Vielen Dank für eure Geduld und eurer Verständnis!
Die Eselsohren

Frohes neues Jahr!

Das Eselsohr-Team wünscht all unseren Kunden, Mitarbeitern und Freunden des Eselsohrs ein frohes, glückliches und gesundes neues Jahr!

Eselsohr in Oldenburg

Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg
ab 15 Uhr Lesung der Nominierten
Moderation: Christine Paxmann (Jurymitglied)
Ort: Kinderbibliothek, Peterstraße 1

Eselsohr in Volkach

Vortrag Christine Paxmann:
„Georgiens Vögel. Bildersprache zwischen Europa und Asien“
Ort: Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach, Schelfenhaus Volkach

Frankfurter Buchmesse

10.–14.10.2018
Besuchen Sie uns auf der Frankfurter Buchmesse!
Halle 3.0, Stand H 142

12.10.18, 14.30 Uhr
Diskussion zur georgischen Bilderbuchillustration mit Nord Süd Verleger Herwig Bitsche, Roswitha Budeus-Budde (SZ), Otar Karalaschwili (Georgien), Moderation: Christine Paxmann

Bologna ruft

Liebe Leserinnen und Leser, vom 2. bis 5. April sind wir für Sie in Bologna – auf der Internationalen Kinderbuchmesse. Daher sind wir erst ab dem 6. April wieder im Büro zu erreichen.

Eselsohr auf der Leipziger Buchmesse

22.–26.3.2017
Ab Mittwoch sind wir in Leipzig zur Buchmesse. Das Büro ist daher nicht besetzt. Sie erreichen uns wieder ab Montag, den 27. März.
Besuchen Sie uns doch einfach auf der Messe: Halle 2, Stand H 300. Wir freuen uns auf Sie!

Neu und lesenswert!

Kinder und Jugendbücher druckfrisch – vorgestellt von Christine Paxmann und Sylvia Mucke vom Eselsohr sowie von Birgit Franz (Münchner Bücherschau junior) und Katrin Hörnlein (DIE ZEIT) auf der Münchner Bücherschau junior.
Ort: Studio des Münchner Stadtmuseums
Zeit: 18.00 Uhr

März-Eselsohr unterwegs

Das März-Eselsohr kommt möglicherweise 1–2 Tage später. Aber es ist unterwegs!
Der Grund ist ein schöner: Wir haben ein extra dickes Paket für Sie geschnürt, mit zusätzlichen Seiten und Sonderbulletin "Litauen". Daher hat der Druck länger als sonst gedauert.
Vielen Dank für Ihr Verständnis, die Redaktion.

Weihnachtspause

Vom 23. Dezember bis einschließlich 6. Januar machen wir Pause und sperren in dieser Zeit das Eselsohr-Büro zu.
Wir wünschen Ihnen allen eine frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Am 7. Januar geht es dann frisch ausgeruht hier weiter.

November-Ausgabe

Liebe Leserinnen und Leser,
da wir uns im Oktober so spät noch auf der Frankfurter Buchmesse rumgetrieben haben, verspätet sich die November-Ausgabe ein wenig. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis.
Ihr Eselsohr-Team

Jahresausstellung HAW

8.7.–10.7.
Auch in diesem Jahr findet wieder ein Rundgang im Department Design der HAW Hamburg statt, in dem die Design Studiengänge die Arbeiten des vergangenen Jahres präsentieren.
Eröffnung am 7. Juli mit Musik und Party im Hof, ab 22.00 Uhr.

avj-Mitgliederversammlung

15./16.06.2016
In Berlin treffen sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. (avj) zu ihrer Jahresversammlung. Das Eselsohr ist vor Ort und berichtet für Sie.

Das ist doch keine Kunst!

12.06.–28.08.2016
Ralph Ruthe, Joscha Sauer und Flix (Felix Görmann), drei der profiliertesten deutschen Comic- und Cartoonzeichner sind zu Gast in der Burg Wissem Troisdorf. In der Ausstellung Das ist doch keine Kunst. Comics und Cartoons zwischen Shit happens, Nichtlustig und Schönen Töchtern zeigen sie ihre Arbeiten.

Eselsohr in Bologna

Denn nach der Messe ist vor der Messe ... Vom 3.–6. April finden Sie uns in Bologna, auf der Bologna Children's Book Fair (4.–7.4.2016)

Besuchen Sie uns auf der Leipziger Buchmesse

Vom 16. bis 20. März sind wir auf der Leipziger Buchmesse. Besuchen Sie uns an unserem Stand: Halle 2.0, Stand F 208

Neu und lesenswert

Christine Paxmann, Sylvia Mucke und Birgit Franz stellen auf der 10. Münchner Bücherschau junior am 05.03.2106, um 18.00 Uhr ihr Favoriten aus den Frühjahrsprogrammen vor

Inhalte der aktuellen Ausgabe

Politik & Gesellschaft

Diversität versus Ausgrenzung, Identitätsfindung versus Manipulation, Recht versus Unrecht. Was ist mein eigener Kompass? Was stärkt mich, wogegen will ich mich abgrenzen? Kinder- und Jugendbücher packen gesellschaftspolitische Themen an, betten sie ein in Geschichten, die im Hier und Jetzt verortet sind. Besonders wichtig dabei Titel, die sich mit Rechtsextremismus auseinandersetzen. Denn Rechtsextremismus ist eine der größten Gefahren für unsere Demokratie. Jugendliche wissen das schon lange und stellen sich den Fragen, die sich daraus für jeden Einzelnen in der Gesellschaft ergeben. (Abb.: „Wir sind die Wahrheit“ v. Andreas Götz, Dressler)

Wozu lesen?

Wozu lesen? Wozu Lesen fördern? Leseförderung in all ihren Erscheinungsformen verlangt zwar sicher viel praktische Erfahrung, beherztes Tun und Intuition, aber ein bisschen gelegentliche Auffrischung von theoretischem Hintergrundwissen und Nachdenken sollte dabei nicht schaden. Wie kommt der geneigte Büchermensch dazu? Lesend! Etwa eine Streitschrift, einen aufgepeppten Wegweiser, ein Überblickswerk zur schulischen Leseförderung und ein Essay über die Wirkung des Lesens. Wir stellen vor: Bücher zum Nachdenken und Umsetzen. (Abb.: „Ich und das Lesen“ v. Kirsten Boie, Oetinger)

Musik & Instrumente

Es gibt eine erfreuliche Tendenz in einigen neueren Kinderbüchern über Musik: Die Diversität darin wächst. Einerseits kommen mehr Musikstile, Instrumente und Situationen des Musizierens und Musikhörens vor, andererseits zumindest stellenweise auch eine größere Vielfalt an Menschen. Wie realistisch und ergiebig jedes einzelne Angebot im Detail ist, steht auf einem anderen Blatt. Es kann sich lohnen, zusätzlich auf das Internet zuzugreifen. (Abb.: „Das Orchester“ (Hörst du das?) v. Sam Taplin, Gareth u. Katherine Lucas Usborne)

Eselsohr-Galerie

Taltal Levi kam in Galiläa, Israel, zur Welt. Seit ihrem Abschluss in Illustration Fiction an der Hochschule Luzern ist sie als freischaffende Illustratorin tätig. Sie findet Inspiration in der Natur und in ihren Kindheitserinnerungen. 2019 erschien bei NordSüd bereits ihr Bilderbuch-Debüt „Ein Fingerhut voll Mut“, für das sie viel Anerkennung erhielt und mit dem sie für den Serafina-Nachwuchspreis nominiert war. Im August 2020 erscheint ihr zweites Bilderbuch „Wo ihr mich findet“. Taltal Levi lebt und arbeitet in Basel. (Foto: © Taltal Levi)

Rubriken

  • Eselsohr-Galerie: Taltal Levi
  • Vorabdruck: Fanny ist die Beste! (Moritz Verlag)
  • Nachruf: Barbara Kindermann von Monika Bilstein
  • 4 Jungen, 4 Bücher: Jetzt wird’s politisch! von Eva Maus
  • Besonders im Hörbuch: Existenzielle Entscheidungen von Lothar Sand
  • News, Termine
  • Die Buecherkinder lesen!/Die Besten 7
  • Vorschau/Register/Impressum

Thema

  • Wider eindimensionale Denkmuster von Heike Brillmann-Ede
  • Rechtsextremismus ist keine Kulisse! von Kathrin Köller

Im Porträt

  • Immer ganz nah dran – Anja Reumschüssel und die Reihe „Klartext“ von Renate Grubert
  • „Hass ist keine Meinung“ (Kübra Gümüs¸ay) von Heike Brillmann-Ede
  • Politische Autorin und engagierte Netzwerkerin (Käthe Recheis) von Heike Brillmann-Ede
  • Raum für Gefühle – Taltal Levis offene Bilderwelten von Sylvia Mucke

Blickpunkt

  • Wie klingen Instrumente und Musikrichtungen von Julia Süßbrich
  • Leseförderung: Wozu lesen? Wozu Lesen fördern? Bücher zum Nachdenken und Umsetzen von Julia Süßbrich

Erlesen

  • Bilderbuch
  • Kinderbuch
  • Jugendbuch
  • Sachbuch

Esel des Monats

Anja Reumschüssel: Klima- und Umweltschutz (Klartext). Carlsen 2020, 240 S., ab 13, € 6,99 (D),
€ 7,20 (A). ISBN 978-3-551-31895-4

Immer ganz nah dran – Anja Reumschüssel und die Reihe „Klartext“

Seit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2019 ist ihr Name in der Branche bekannt: Anja Reumschüssel, Autorin von Extremismus und damit Preisträgerin in der Kategorie „Sachbuch“. In diesem Frühjahr legt die außergewöhnliche Reihe „Klartext“ einen weiteren Themenband der brillanten Fachjournalistin vor: Klima- und Umweltschutz. Ein Paukenschlag auch dieses Buch (…).
Der Durchbruch der äußerlich eher unscheinbaren Bücher (der Reihe „Klartext“) hängt ganz direkt mit dem Erfolg von „Extremismus“ zusammen und damit nicht zuletzt mit seiner engagierten Autorin, der Wissenschaftsjournalistin Anja Reumschüssel. Sie, die Journalismus und Publizistik studiert hat, schaut auf die Themen, die sie bearbeitet, mit kritischem Blick, röntgenartig, wenn man so will – und hat doch immer den Menschen im Fokus.
(…)
Das Buch ist nicht nur klug angelegt, sondern auch spannend zu lesen, denn es macht nicht den Fehler anderer Umweltbücher, ins Lamentieren abzugleiten, sich in Aufrufe zu Umkehr und Verzicht aufzuschwingen. Nein, Anja Reumschüssel zeichnet im letzten Kapitel eine neue Welt, formt eine „Utopie“! Sie legt uns vor, was sein, was sich logisch aus dem Vorangehenden ergeben könnte, wenn man denn den Mut hätte, die Sache Klima- und Umweltschutz gemeinsam, konsequent und konkret anzupacken. Das alles ist brillant und fundiert dargelegt, ergänzt mit Quellenangaben, deren Detailreichtum seinesgleichen sucht.
Renate Grubert

(mehr dazu im Eselsohr 08/2020, S. 10)

Rückschau Juli 2020