Juni 2024

Themen

  • Franz Kafka
  • Kindercomics
  • Josephine Mark
  • Hörbuch
Kaufen Inhalte
Vorherige Ausgabe Mai 2024

Aktuelles

Sommer!

Liebe Leserinnen und Leser, auch wenn das Wetter zumindest im Süden Deutschlands am 1. Juni eher bescheiden ist, erwartet uns dennoch in 20 Tagen der kalendarische Sommeranfang - juhu! Das Juni-Eselsohr lässt sich dann hoffentlich auch im Biergarten, am See oder zumindest auf dem Balkon genießen. Viel Spaß damit!

Alles neu, macht der Mai!

Auch das "Eselsohr" dürfte in den kommenden Tagen wieder ganz neu und druckfrisch in Ihren Briefkästen liegen! Bis dahin schmökern Sie gerne schon mal online. Viel Spaß!

Messelesen

Waren Sie auf der Buchmesse in Leipzig? Falls nicht, kein Problem. Im aktuellen Eselsohr schildern wir unsere Eindrücke. Und weil nach der Messe gleich vor der Messe ist: Auf der Internationalen Kinderbuchmesse vom 8. bis 11. April in Bologna trifft man uns am Deutschen Gemeinschaftsstand in Halle 30.

Frühlingsgefühle!

Hallo liebe Leserinnen und Leser, die März-Ausgabe ist jetzt online, in der wir viele neue Frühjahrstitel besprechen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Hallo Februar!

Liebe Leserinnen und Leser, das Heft für den zweiten Monat des Jahres ist nun online. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Allen Leserinnen und Lesern ein frohes neues Jahr!

Wir wünschen Ihnen Gesundheit, Glück, viel Zeit zum Lesen und alles, was Sie sich wünschen! Haben Sie viel Spaß mit der Januar-Ausgabe!

Die Dezember-Ausgabe ist zum Lesen bereit

Liebe Leserinnen und Leser, wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Schmökern und einen schönen Jahresausklang.

November-Eselsohr online

Liebe Leser*innen,
die November-Ausgabe des Eselsohrs ist jetzt online.
Wir wünschen wie immer viel Vergnügen & Inspiration beim Schmökern!
Das Eselsohr-Team

Sehnsuchtsorte & Träume

Das Juni-Eselsohr ist jetzt online.
Auch die Printausgabe ist im Briefkasten oder unterwegs.
Wir wünschen viel Vergnügen beim Entdecken der nächsten Ferienlektüre!
Das Eselsohr-Team

Mai-Eselsohr online!

Liebe Leser*innen,

die Mai-Ausgabe des Eselsohrs steht Ihnen ab sofort online zur Verfügung. Und auch in den Briefkasten müsste sie ebenfalls in den nächsten Tagen stecken. Wenn sie nicht sogar schon da ist.
Beim Schmökern und Entdecken wünschen wir Ihnen viel Freude!
Das Eselsohr-Team

April-Eselsohr online!

Liebe Leser*innen,

die April-Ausgabe des Eselsohrs steht Ihnen ab sofort online zur Verfügung.
Anlässlich des österreichischen Gastlandauftritts auf der Leipziger Buchmesse mit Österreich-Bulletin rund um Kinder- und Jugendliteratur von unseren Nachbarn.
Wir wünschen wie immer viel Vergnügen & Inspiration!
Das Eselsohr-Team

März-Eselsohr online

Liebe Leser*innen,

die März-Ausgabe des Eselsohrs steht Ihnen ab sofort online zur Verfügung. In den Briefkasten müsste sie ebenfalls in den nächsten Tagen stecken, Wenn sie nicht sogar schon da ist.
Wir wünschen viel Vergnügen & jede Menge Inspirationen beim Lesen!
Das Eselsohr-Team

Februar-Eselsohr online!

Die Februar-Ausgabe des Eselsohrs steckt inzwischen nicht nur in den Briefkästen, sondern steht jetzt auch online zur Verfügung.
Viel Vergnügen beim Lesen!
Das Eselsohr-Team

Januar Eselsohr online

Die Januar-Ausgabe des Eselsohrs steht Ihnen jetzt online zur Verfügung.
Viel Vergnügen beim Lesen!
Das Eselsohr-Team

Frohes Neues!

Wir wünschen Ihnen ein frohes und gesundes neues Jahr!
Redaktion Eselsohr

November-Eselsohr online

Die Online-Ausgabe des Eselsohrs ist jetzt online. Viel Spaß beim Lesen!

Auf nach Frankfurt!

19.–23.10.2022
Besuchen Sie uns auf der Frankfurter Buchmesse!
Halle 3.0, Stand F 96

1982-2022

40 Jahre – das Eselsohr feiert Geburtstag!
Unser Dankeschön an alle MitarbeiterInnen, UnterstützerInnen und KundInnen:
40 Jahre ein Knickohr!

Februar-Ausgabe verspätet

Es kommt später, aber es kommt.

Bitte haben Sie ein bisschen Geduld mit uns. Die aktuelle Quarantäne- und Krankenstandslage erschwert und verzögert auch bei uns die Herstellung in allen Produktionsphasen. Daher wird sich das Februar-Eselsohr um einige Tage verspäten.

Register 2021

Jetzt online!
Gesamtregister des Jahrgangs 40 des Eselsohrs. Sie finden es wie alle Register seit 2007 in unserem Archiv unter „Downloads“ oder direkt hier:
Register 2021

Sie kommt später, aber sie kommt

Liebe LeserInnen,
die November-Ausgabe verzögert sich etwas.
Dafür finden Sie in der Ausgabe viele aktuelle Berichte von der Frankfurter Buchmesse und anderen Herbst-Events.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Das Eselsohr-Team

Hallo in Frankfurt!

Die Frankfurter Buchmesse findet statt!
20.–24. Oktober 2022
Sie finden uns dort in Halle 3.0, am Stand D139.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Messe-Ausgabe digital lesen!

Liebe Leser*innen,
aufgrund der außergewöhnlichen Umstände haben wir uns entschlossen, Ihnen die Eselsohr-Ausgabe des Oktober ebenfalls als PDF zugänglich zu machen.
Hier geht es zum Oktober-Eselsohr.

Eselsohr digital lesen!

Liebe Leser*innen,
aufgrund der außergewöhnlichen Umstände haben wir uns entschlossen, Ihnen die Eselsohr-Ausgabe des März und des April als PDF zugänglich zu machen.
Hier geht es zum April-Eselsohr.
Hier geht es zum März-Eselsohr.

Leipziger Buchmesse 2020

Eselsohr in Leipzig

Vom 12. bis 15. März finden Sie das Eselsohr auf der Leipziger Buchmesse. Besuchen Sie uns doch einfach an unserem Stand:
Halle, 2, Stand H 300

November-Eselsohr

Liebe Leserinnen und Leser,
da wir gerade erst von der Buchmesse in Frankfurt zurückgekommen sind, kann es sein, dass Sie die November-Ausgabe ein wenig verspätet erreicht. Wir liegen aber schon in den letzten Zügen und bringen die Ausgabe so schnell wie möglich auf den Weg.
Ihr Eselsohr-Team

Eselsohr in Frankfurt

Vom 15. bis 20. Oktober finden Sie uns wieder in Frankfurt auf der Buchmesse.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns am Stand in Halle 3.0, Stand H 142!

April-Ausgabe verspätet

Liebe Leserinnen und Leser,
da wir unbedingt noch den Messebericht Leipzig in die April-Ausgabe nehmen wollten, verzögert sich deren Erscheinen leider ein wenig.
Wir bitten um Ihre Geduld und hoffen auf Ihr Verständnis.
Das Eselsohr-Team

Eselsohr 02/2019 verspätet

Aufgrund technischer Probleme unseres Druckers erscheint die Februar-Ausgabe (inklusive Bulletin zur tschechischen KJL) verspätet. Vielen Dank für eure Geduld und eurer Verständnis!
Die Eselsohren

Frohes neues Jahr!

Das Eselsohr-Team wünscht all unseren Kunden, Mitarbeitern und Freunden des Eselsohrs ein frohes, glückliches und gesundes neues Jahr!

Eselsohr in Oldenburg

Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg
ab 15 Uhr Lesung der Nominierten
Moderation: Christine Paxmann (Jurymitglied)
Ort: Kinderbibliothek, Peterstraße 1

Eselsohr in Volkach

Vortrag Christine Paxmann:
„Georgiens Vögel. Bildersprache zwischen Europa und Asien“
Ort: Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach, Schelfenhaus Volkach

Frankfurter Buchmesse

10.–14.10.2018
Besuchen Sie uns auf der Frankfurter Buchmesse!
Halle 3.0, Stand H 142

12.10.18, 14.30 Uhr
Diskussion zur georgischen Bilderbuchillustration mit Nord Süd Verleger Herwig Bitsche, Roswitha Budeus-Budde (SZ), Otar Karalaschwili (Georgien), Moderation: Christine Paxmann

Bologna ruft

Liebe Leserinnen und Leser, vom 2. bis 5. April sind wir für Sie in Bologna – auf der Internationalen Kinderbuchmesse. Daher sind wir erst ab dem 6. April wieder im Büro zu erreichen.

Eselsohr auf der Leipziger Buchmesse

22.–26.3.2017
Ab Mittwoch sind wir in Leipzig zur Buchmesse. Das Büro ist daher nicht besetzt. Sie erreichen uns wieder ab Montag, den 27. März.
Besuchen Sie uns doch einfach auf der Messe: Halle 2, Stand H 300. Wir freuen uns auf Sie!

Neu und lesenswert!

Kinder und Jugendbücher druckfrisch – vorgestellt von Christine Paxmann und Sylvia Mucke vom Eselsohr sowie von Birgit Franz (Münchner Bücherschau junior) und Katrin Hörnlein (DIE ZEIT) auf der Münchner Bücherschau junior.
Ort: Studio des Münchner Stadtmuseums
Zeit: 18.00 Uhr

März-Eselsohr unterwegs

Das März-Eselsohr kommt möglicherweise 1–2 Tage später. Aber es ist unterwegs!
Der Grund ist ein schöner: Wir haben ein extra dickes Paket für Sie geschnürt, mit zusätzlichen Seiten und Sonderbulletin "Litauen". Daher hat der Druck länger als sonst gedauert.
Vielen Dank für Ihr Verständnis, die Redaktion.

Weihnachtspause

Vom 23. Dezember bis einschließlich 6. Januar machen wir Pause und sperren in dieser Zeit das Eselsohr-Büro zu.
Wir wünschen Ihnen allen eine frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Am 7. Januar geht es dann frisch ausgeruht hier weiter.

November-Ausgabe

Liebe Leserinnen und Leser,
da wir uns im Oktober so spät noch auf der Frankfurter Buchmesse rumgetrieben haben, verspätet sich die November-Ausgabe ein wenig. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis.
Ihr Eselsohr-Team

Jahresausstellung HAW

8.7.–10.7.
Auch in diesem Jahr findet wieder ein Rundgang im Department Design der HAW Hamburg statt, in dem die Design Studiengänge die Arbeiten des vergangenen Jahres präsentieren.
Eröffnung am 7. Juli mit Musik und Party im Hof, ab 22.00 Uhr.

avj-Mitgliederversammlung

15./16.06.2016
In Berlin treffen sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. (avj) zu ihrer Jahresversammlung. Das Eselsohr ist vor Ort und berichtet für Sie.

Das ist doch keine Kunst!

12.06.–28.08.2016
Ralph Ruthe, Joscha Sauer und Flix (Felix Görmann), drei der profiliertesten deutschen Comic- und Cartoonzeichner sind zu Gast in der Burg Wissem Troisdorf. In der Ausstellung Das ist doch keine Kunst. Comics und Cartoons zwischen Shit happens, Nichtlustig und Schönen Töchtern zeigen sie ihre Arbeiten.

Eselsohr in Bologna

Denn nach der Messe ist vor der Messe ... Vom 3.–6. April finden Sie uns in Bologna, auf der Bologna Children's Book Fair (4.–7.4.2016)

Besuchen Sie uns auf der Leipziger Buchmesse

Vom 16. bis 20. März sind wir auf der Leipziger Buchmesse. Besuchen Sie uns an unserem Stand: Halle 2.0, Stand F 208

Neu und lesenswert

Christine Paxmann, Sylvia Mucke und Birgit Franz stellen auf der 10. Münchner Bücherschau junior am 05.03.2106, um 18.00 Uhr ihr Favoriten aus den Frühjahrsprogrammen vor

Inhalte der aktuellen Ausgabe

Künstlerin des Monats

Josephine Marks bisheriges Personal ist an Gebrochenheit kaum zu übertreffen. Da ist dieser völlig fehlsozialisierte Murr, ein Tunichtgut mit Kreativitätspotenzial. Dann der maulige Bärbeiß, der nur schwer aus seiner Hassblase kommt. Und die beiden ungleichen Kumpel aus Trip mit Tropf. Solche Charaktere kann man nur schaffen, wenn man die Welt sehr genau beobachtet. Und die Dialoge, mit denen Marks Protagonisten die Handlungen vorantreiben, enthalten ein dramaturgisches Gespür, wie man es nur bei komplexen Drehbüchern vorfindet. (Foto: Christiane Gundlach)

100. Todestag von Franz Kafka

Seine Person, seine Erzählungen und Romane verweigern sich linearer Deutung. Was er bewirken wollte, findet sich in einem Brief an seinen Freund Oskar Pollak: „Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns …“ Anlässlich Kafkas 100. Todestages am 3. Juni 2024 beschäftigen sich einige Graphic Novels mit seinem Werk. (Abb. Danijel Žeželj: Wie ein Hund, avant-Verlag)

Leuchtturmmenschen der Comicwelt

Graphik Novel, Comic, Manga ist mehr als in der Mitte der Gesellschaft angekommen – nicht zuletzt, weil es einen umtriebigen, immer maximal informierten Filip Kolek gibt, der etwas geschaffen hat, was ziemlich einzigartig in der Presselandschaft ist: Er ist Archiv, PR-Crack, dauerumtriebiger Vernetzer und umfassender Kenner des Autorencomics. (Foto: Christine Paxmann)

Wer zuletzt lacht

Wer in den 70er- und 80er-Jahren aufgewachsen ist und seine Fernsehprogramme ergo an einer Hand abzählen konnte, müsste irgendwann auch Thomas „Tommi“ Ohrner begegnet sein, der als Titelheld der Fernsehserie "Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen" nach dem Buch von James Krüss berühmt wurde. Dass der Roman mit Erscheinungsjahr 1962 auch jetzt noch mehr als nostalgischen Reiz besitzt, spürt man in einer ungekürzten Lesung von Rufus Beck. (Abb. James Krüss: Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen, der Audio Verlag)

Rubriken

  • 4 Jungen, 4 Bücher: Zwischen den Büchern gelesen von Eva Maus
  • Blogger-Kolumne: Diversität ins Kinderzimmer bringen von Benjamin Donath
  • IO-Spot: Der Literaturpreis für BildautorInnen, Der Goldene Pinsel 2024, geht an Ilon Wikland von Nina Dulleck
  • Glückssache Lesungen – ein Erfahrungsbericht von Axel Täubert
  • Freie Mitarbeiter*innen dieser Ausgabe
  • Besonders im Hörbuch: Wer zuletzt lacht, liebt am besten von Lothar Sand
  • Aktuelles: Auszeichnungen | Ausschreibungen | Verlags-News | Preise | Termine
  • Vorschau | Register | Impressum

Thema

  • „Ein Buch muss die Axt sein für das gefrorene Meer in uns …“ – Neue Graphic Novels anlässlich des 100. Todestags von Franz Kafka von Ruth Rousselange
  • Kafka-Workshops: Der Säulenheilige auf dem Prüfstand von Tina Rausch
  • Eine Puppe geht auf Reisen von Alexa Sprawe
  • Die Comicwelt und ihre Leuchtturmmenschen – Wie ein Genre seit zehn Jahren die Literaturlandschaft neu erfindet von Christine Paxmann
  • Gelungener Etikettenschwindel von Johannes Rüster
  • Anfangsbuchstaben – neue Bücher für Kinder der ersten und zweiten Klasse von Heike Nieder
  • Für die, die bleiben – Tod und Sterben in der Kinderliteratur von Mirjam Dauber
  • Wundertiere mit sechs Beinen von Renate Grubert

Blickpunkt

  • „Ich fühle mich angekommen“ – eine Begegnung mit Anna Kindermann anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Kindermann Verlags von Margit Lesemann
  • Geschichte verhandeln, Gegenwart analysieren, Zukunft gestalten – eine Fachtagung auf Schloss Gaibach von Christine Paxmann

Im Porträt

  • Die Charakterstimme – Josephine Mark und die Kunst, im Comic einen ganzen Film zu erzählen von Christine Paxmann

Erlesen

  • PappBuch
  • BilderBuch
  • KinderBuch
  • JugendBuch
  • SachBuch

Esel des Monats

Martin Schäuble: Die Geschichte der Israelis und Palästinenser. Der Nahost-Konflikt aus Sicht derer, die ihn erleben. Hanser 2024, 240 S., ab 14, € 22,–

Geschichten zur Geschichte

Dieses Buch ist für alle. Denn es geht um ein aktuelles Thema: den Nahost-Konflikt von der Staatsgründung Israels bis zum Hamas-Massaker am 7. Oktober 2023. Naturgemäß ist dieses neu aufgelegte Standardwerk nichts zum einfachen Herunterlesen. Doch wer wirklich verstehen will, was in der Region abgeht, kann keinen besseren Einstieg finden. von Anita Westphal-Demmelhuber

Rückschau Mai 2024