September 2019

Themen

  • Natur & Umweltschutz
  • Umgang mit Fake News
  • Politik der Schönheit?
  • Interkulturelle Leseförderung
Kaufen Inhalte
Vorherige Ausgabe August 2019

Aktuelles

April-Ausgabe verspätet

Liebe Leserinnen und Leser,
da wir unbedingt noch den Messebericht Leipzig in die April-Ausgabe nehmen wollten, verzögert sich deren Erscheinen leider ein wenig.
Wir bitten um Ihre Geduld und hoffen auf Ihr Verständnis.
Das Eselsohr-Team

Save the Date!

Münchner Bücherschau junior

Am 17. März 2019 stellen wir Ihnen im Rahmen der „Neu und lesenswert: Kinderbücher druckfrisch“ wieder die besten Neuerscheinungen des Frühjahrs vor.
Veranstaltung für Erzieher, Lehrer, Eltern, Buchhändler, Bibliothekare
Tipps für die Altersgruppe: 0 bis 11 Jahre
Ort: Studio des Münchner Stadtmuseums
Zeit: 11.00–13.30 Uhr
Referenten: Sylvia Mucke, Christine Paxmann, Birgit Franz

Eselsohr 02/2019 verspätet

Aufgrund technischer Probleme unseres Druckers erscheint die Februar-Ausgabe (inklusive Bulletin zur tschechischen KJL) verspätet. Vielen Dank für eure Geduld und eurer Verständnis!
Die Eselsohren

Frohes neues Jahr!

Das Eselsohr-Team wünscht all unseren Kunden, Mitarbeitern und Freunden des Eselsohrs ein frohes, glückliches und gesundes neues Jahr!

Eselsohr in Oldenburg

Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg
ab 15 Uhr Lesung der Nominierten
Moderation: Christine Paxmann (Jurymitglied)
Ort: Kinderbibliothek, Peterstraße 1

Eselsohr in Volkach

Vortrag Christine Paxmann:
„Georgiens Vögel. Bildersprache zwischen Europa und Asien“
Ort: Akademie für Kinder- und Jugendliteratur Volkach, Schelfenhaus Volkach

Frankfurter Buchmesse

10.–14.10.2018
Besuchen Sie uns auf der Frankfurter Buchmesse!
Halle 3.0, Stand H 142

12.10.18, 14.30 Uhr
Diskussion zur georgischen Bilderbuchillustration mit Nord Süd Verleger Herwig Bitsche, Roswitha Budeus-Budde (SZ), Otar Karalaschwili (Georgien), Moderation: Christine Paxmann

Bologna ruft

Liebe Leserinnen und Leser, vom 2. bis 5. April sind wir für Sie in Bologna – auf der Internationalen Kinderbuchmesse. Daher sind wir erst ab dem 6. April wieder im Büro zu erreichen.

Eselsohr auf der Leipziger Buchmesse

22.–26.3.2017
Ab Mittwoch sind wir in Leipzig zur Buchmesse. Das Büro ist daher nicht besetzt. Sie erreichen uns wieder ab Montag, den 27. März.
Besuchen Sie uns doch einfach auf der Messe: Halle 2, Stand H 300. Wir freuen uns auf Sie!

Neu und lesenswert!

Kinder und Jugendbücher druckfrisch – vorgestellt von Christine Paxmann und Sylvia Mucke vom Eselsohr sowie von Birgit Franz (Münchner Bücherschau junior) und Katrin Hörnlein (DIE ZEIT) auf der Münchner Bücherschau junior.
Ort: Studio des Münchner Stadtmuseums
Zeit: 18.00 Uhr

März-Eselsohr unterwegs

Das März-Eselsohr kommt möglicherweise 1–2 Tage später. Aber es ist unterwegs!
Der Grund ist ein schöner: Wir haben ein extra dickes Paket für Sie geschnürt, mit zusätzlichen Seiten und Sonderbulletin "Litauen". Daher hat der Druck länger als sonst gedauert.
Vielen Dank für Ihr Verständnis, die Redaktion.

Weihnachtspause

Vom 23. Dezember bis einschließlich 6. Januar machen wir Pause und sperren in dieser Zeit das Eselsohr-Büro zu.
Wir wünschen Ihnen allen eine frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Am 7. Januar geht es dann frisch ausgeruht hier weiter.

November-Ausgabe

Liebe Leserinnen und Leser,
da wir uns im Oktober so spät noch auf der Frankfurter Buchmesse rumgetrieben haben, verspätet sich die November-Ausgabe ein wenig. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis.
Ihr Eselsohr-Team

Jahresausstellung HAW

8.7.–10.7.
Auch in diesem Jahr findet wieder ein Rundgang im Department Design der HAW Hamburg statt, in dem die Design Studiengänge die Arbeiten des vergangenen Jahres präsentieren.
Eröffnung am 7. Juli mit Musik und Party im Hof, ab 22.00 Uhr.

avj-Mitgliederversammlung

15./16.06.2016
In Berlin treffen sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e.V. (avj) zu ihrer Jahresversammlung. Das Eselsohr ist vor Ort und berichtet für Sie.

Das ist doch keine Kunst!

12.06.–28.08.2016
Ralph Ruthe, Joscha Sauer und Flix (Felix Görmann), drei der profiliertesten deutschen Comic- und Cartoonzeichner sind zu Gast in der Burg Wissem Troisdorf. In der Ausstellung Das ist doch keine Kunst. Comics und Cartoons zwischen Shit happens, Nichtlustig und Schönen Töchtern zeigen sie ihre Arbeiten.

Eselsohr in Bologna

Denn nach der Messe ist vor der Messe ... Vom 3.–6. April finden Sie uns in Bologna, auf der Bologna Children's Book Fair (4.–7.4.2016)

Besuchen Sie uns auf der Leipziger Buchmesse

Vom 16. bis 20. März sind wir auf der Leipziger Buchmesse. Besuchen Sie uns an unserem Stand: Halle 2.0, Stand F 208

Neu und lesenswert

Christine Paxmann, Sylvia Mucke und Birgit Franz stellen auf der 10. Münchner Bücherschau junior am 05.03.2106, um 18.00 Uhr ihr Favoriten aus den Frühjahrsprogrammen vor

Inhalte der aktuellen Ausgabe

Umwelt in aller Munde

Seitdem jeden Freitag weltweit Schüler den Unterricht oder Ferienspaß links liegen lassen, um für eine klimafreundliche Politik zu demonstrieren, sind die Medien dabei. Doch hinterlässt die Fridays-for-Future-Bewegung auch Spuren in der Kinder- und Jugendbuchlandschaft? Ja!!! Zahlreich sind die Titel, die für jedes Alter und auf unterschiedliche Weise Umweltschutz, Müllvermeidung und Klimawandel thematisieren. (Abb.: „Unsere Erde“ v. Giancarlo Macri, Carolina Zanotti, Sacco und Vallarino, 360 Grad Verlag)

Umgang mit Fake News

Falschnachrichten und Verschwörungstheorien können sich heute in den Neuen Medien innerhalb von Stunden weltweit verbreiten. Dem Phänomen begegnet man am besten mit kühlem Kopf und Know-how. Immer mehr Ratgeber – von Graphic Novel bis erzählendes Sachbuch – wollen Jugendlichen dabei helfen. (Abb.: „Fake News & Verschwörungstheorien“ v. Gérald Bronner u. Krassinsky (Illu.), Jacoby & Stuart)

Immer mehr Meer

Das große Wasser ist ein echter Evergreen – nicht nur als Urlaubsziel und auf Instagram-Fotos. Es ist ebenso ein wichtiger Teilbereich der aktuellen Natur- und Ökologiedebatte. Entsprechend hoch ist auch hier die Zahl der Novitäten im Kinder- und Jugendsachbuch. Ein ungebrochener Trend. Und zwar weltweit. Immer wieder gelingt es Künstlern diesem Neues und Erstaunliches hinzuzufügen. (Abb.: „Fische, Fische überall“ v. Britta Teckentrup, Prestel junior)

Eselsohr-Galerie

Willy Puchner arbeitet als freischaffender Fotograf, Zeichner und Autor in Wien und auf Reisen. Nach dem Studium der Philosophie folgte er seinen Sehnsüchten und bereiste die ferne Welt. Er veröffentlichte viele Bücher, zeigt seine Bilder in Ausstellungen, publiziert in Zeitschriften, veranstaltet Workshops und Vorträge. Veröffentlichungen (u.a.): „Die Sehnsucht der Pinguine“, „Tagebuch der Natur“, „Welt der Farben“, „ABC der fabelhaften Prinzessinnen“, „ABC der fantastischen Prinzen“, „Unterwegs, mein Schatz!“ „Fabelhaftes Meer“ und „Willys Wunderwelt“. (Foto: © Willy Puchner)

Rubriken

  • Eselsohr-Galerie: Willy Puchner
  • Im Porträt: „Sehnsucht ist der Motor für all mein Tun“ – Fantasiereisen mit Willy Puchner von Karin Gruß
  • IO Spot: Wenn 114 Politessen vorgewärmtes Essen essen von Sabine Kranz
  • 4 Jungen, 4 Bücher: Fantastischer Lesestoff – absolut „jungentauglich“ von Eva Maus
  • News, Termine
  • Die Buecherkinder lesen!/Die Besten 7
  • Vorschau/Register/Impressum

Thema

  • Reading for Future von Eva Maus
  • Bambi forever von Christine Paxmann
  • Mit Wissen und Durchblick Fake News durchschauen von Heike Byn
  • Große Politik für kleine Kinder von Tomas Unglaube

Blickpunkt

  • Ist Schönheit politisch? von Birgit Franz
  • Ein Tag am Set von „Mein Lotta-Leben“ von Lisa Bäcker

Leseförderung

  • Interkulturelle Bibliotheksarbeit – nicht nur für frisch Angekommene von Julia Süßbrich
  • Kommentar: Das Märchen vom geschenkten Buch von Christine Paxmann

Erlesen

  • Bilderbuch
  • Kinderbuch
  • Comic
  • Jugendbuch
  • Sachbuch

Esel des Monats

Kerstin Hau/Julie Völk (Illu.): Das Dunkle und das Helle. NordSüd 2019, 40 S., ab 4, € 15,– (D),
€ 15,50 (A). ISBN 978-3-314-10460-2

Ohne Grenzen

Ab und an muss man sich was trauen. Wie das Struppige, das aus der Finsternis heraus ganz bis zur Grenze geht und ins Helle blickt. Oder wie das Zarte, das am Rande des Hellen ins Dunkel schaut. So lernen sich die beiden kennen und damit auch ihre unterschiedlichen Lebenswelten. Sie werden Freunde. Eines Tages sucht das Struppige das Zarte vergebens, aber ein Freund gibt nicht auf, das Zarte muss gefunden werden. Ein poetisches Bilderbuch haben Kerstin Hau und Julie Völk mit Das Dunkle und das Helle herausgebracht.
(...)
Julie Völk gestaltet das Buch mittels Cyanotypie. Auf Solarpapier werden in einem abgedunkelten Raum Gegenstände drapiert und das Ganze dann der Sonne ausgesetzt. Das Papier entwickelt einen kräftigen Blauton, von den Gegenständen bleiben helle Abbilder. So ist Völks Finsternis ein von zartesten Blüten und Blättern durchsetztes, saftiges Tintenblau, aus dem sich die helleren Töne strahlend hervorheben und durch das sie urige Tierchen krabbeln und fliegen lässt. (...) Ins Helle setzt Völk freundliche Häuser in kreidigen Farben, an Blumen hängen Kleiderhaken und Tassen.
Die beiden Freunde finden eine Lösung für das verschwundene Haus, sie werden in beiden Welten wohnen.
Ruth Rousselange

(mehr dazu im Eselsohr 09/2019, S. 14)

Rückschau August 2019