Rückschau






Der Juni 2014 im Eselsohr

 

• Die Juniausgabe des Eselsohrs dreht sich rund ums Jugendbuch. Zum Beispiel zum Thema Krimis & Thriller. Mit dabei auch Empfehlungen und Kommentare zur Schullektüre.

 

• Im Porträt stellen wir unter anderem vor: Autor Bart Moeyaert (zum 50. Geburststag), Hörbuchsprecher Rainer Strecker und Übersetzer-Duo Andrea von Struve und Petra Post. Und wir berichten vom 25. avj-Praxisseminar in Fulda zum Thema „Was du schwarz auf weiß besitzt … – Mit Kinderbüchern zum Genussleser werden“.

 

• Die Illustratorin, die in dieser Ausgabe im Mittelpunkt steht, ist eine Künstlerin, die Ihnen in den jüngeren Programmen auffallend oft untergekommen sein müsste: Joëlle Tourlonias. Oben sehen Sie wie immer bereits eine kleine Kostprobe.

 

 

Der Mai 2014 im Eselsohr

 

• Große Themen werfen ihre Schatten voraus. Der Mai wartet mit Erstlesebüchern, Pferdebüchern und Fußballbüchern auf. Damit dürften die Bedürfnisse vieler Mädchen und Jungen auf einen Streich gedeckt werden. Dazu kommt ein Überblick über zweisprachige Bilderbücher.

 

• Im Porträt stellen wir Ihnen unter anderem zwei herausragende Verlage und ihre Erstlese-Ansätze vor: Tulipan & Klett Kinderbuch. Wir reichen weitere Titel unserer Frühjahrsauswahl „neu & lesenswert“ (siehe Seite 26) nach und wir berichten von der Kinderbuchmesse in Bologna.

 

• Wir freuen uns, Ihnen in dieser Ausgabe die Illustratorin Annabelle von Sperber ausführlicher vorstellen zu können (siehe Cover oben).

 

 

Der April 2014 im Eselsohr

 

• In dieser Ausgabe gibt es den zweiten Teil unseres Rundblicks in Sachen Frühjahrsnovitäten. Einen Schwerpunkt bilden dabei frühlingshafte Sach- & Kreativbücher. Und wir bestaunen u. a. sonderbare Gesellen im Bilderbuch.

 

• Wir berichten von der Leipziger Buchmesse, insbesondere von den Nominierungen für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2014, sowie von den Preisträgern des Leipziger Lesekompass.

 

• Außerdem berichten wir von der Münchner Bücherschau junior.

 

• Der Illustrator, den wir Ihnen hier besonders vorstellen, ist Hans Baltzer. Oben rechts wie immer eine kleine Vorschau.

 

 

 

Der März 2014 im Eselsohr

(mit Bulletin: Kinderbuchland Schweiz)

 

• Im ersten richtigen Frühlingseselsohr bringen wir Ihnen Teil 1 unserer Frühjahrsnovitätenschau. Weitere Themen sind: Fantasy & ihre Folgen (im Jugendbuch), Ostern & berühmte Hasen (Kinderbuch).

 

• Im Porträt stellen wir Ihnen u. a. die Autorin Jutta Wilke vor. Und endlich startet auch die lange angekündigte neue Rubrik „4 Jungen 4 Bücher“ unter der Regie von Frank M. Reifenberg.

 

• Weitere Themen sind: Großeltern-Enkel-Beziehungen in der KJL und Buchtrailer – zwischen Kunst und Marketing. Als besonderen Service gibt es wieder eine Doppelseite mit den Messehighlights Leipzig.

 

• In der Eselsohr-Galerie präsentieren wir Ihnen die Künstlerin Maria Bogade: mit Cover, Porträt und diversen Illustrationen im Innenteil. Oben wie immer bereits ein kleiner Teaser.

 

Und hier wie versprochen die Links zu den Buchtrailern, die wir Ihnen auf Seite 16/17 vorstellen:

 

Buchtrailer "Momo"

Buchtrailer "Lindbergh – Die Abenteuer einer fliegenden Maus"

Buchtrailer "Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt"

 

 

 

Der Februar 2014 im Eselsohr

 

• Die Themen der Februarausgabe sind: politisches Jugendbuch & Religion. Einen weiteren Schwerpunkt legen wir aufs Bilderbuch, mit einer Auslese unserer ersten Favoriten aus den Frühjahrsprogrammen.

 

• Bezüglich des politischen Jugendbuchs fragen wir u.a.: Was kann politische Literatur, wie unterscheidet sich das moderne politische Jugendbuch von dem der 1970er/80er? Was sind die neuen Aspekte einer modernen, im politischen Sinne „aufklärerischen“ Literatur?

 

• Zum Thema Religion stellen wir Ihnen nicht nur Neuerscheinungen vor, sondern auch christliche Verlage.

 

• Bezüglich „Was ist ein gutes Buch für Jungs?“ wird es in dieser Ausgabe schon einmal konkreter, ergänzt durch eine kleine Starthilfe fürs Lesen.

 

• Und natürlich gibt es wieder Einzelrezensionen in den Rubriken Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch.

 

• In der Eselsohr-Galerie stellen wir Ihnen den Künstler Christian Kämpf vor. Oben die Coverabbildung soll Ihnen schon einmal einen kleinen Vorgeschmack geben.

 

 

Der Januar 2014 im Eselsohr

 

• Der Schwerpunkt der Januarausgabe liegt beim Kinderbuch. Hier gibt es u. a Novitäten, Klassiker, einen Beitrag zum Phänomen Geronimo Stilton und begleitend Autoren-Porträts.

 

• Wir stellen Sachbücher zum Thema Benehmen & Ordnung sowie Backen & Kochen vor. Und wir berichten vom 4. Kindermedienkongress in München.

 

• Unsere Rubriken bekommen Zuwachs! So startet in diesem Monat „Kurioses“ mit Auffälligkeiten im KJL-Markt (unter der Regie von Ralf Schweikart & Nicola Bardola). Außerdem stellt sich der Autor und engagierte Leseförderer Frank Maria Reifenberg unseren Lesern vor mit einem Beitrag zum Thema „Was ist ein gutes Buch für Jungs?“ Ab März geht er dann mit seiner Rubrik „4 Jungs, 4 Bücher“ mit Lesetipps für Jungs in die Vollen.

 

• In der Eselsohr-Galerie vom Januar stellen wir Ihnen Daniel Napp vor – sein „Dr. Brumm“ feiert nämlich 2014 seinen 10. Geburtstag.

 

 

Der Dezember 2013 im Eselsohr

 

• Im Dezember halten wir für Sie bereit: Kinderlyrik und Kreativ werden mit Büchern. Und wir schulden Ihnen noch den zweiten Teil zu Literaturverfilmungen, den gibt es hier.

 

• Winterzeit ist Märchenzeit par excellence, daher bietet die Dezemberausgabe eine kleine Rundschau ausgefallener Märcheneditionen.

 

• Im Porträt stellen wir Ihnen dieses Mal u. a. vor: Erwin Grosche, Daniel Höra und das Projekt „Charity Gums“.

 

• Die Eselsohr-Galerie proudly presents die junge Künstlerin Julia Friese und ihre Arbeiten. Das Cover (siehe oben) ist bereits ein kleiner Vorgeschmack.

 

 

 

Der November 2013 im Eselsohr

 

• Die Novemberausgabe hält ein Sachbuchspezial für Sie bereit (Sachbücher & Sachbuchillustration). Da passt es sehr gut, dass wir Ihnen die Sachbuchillustratorin Julie Sodré in der Eselsohr-Galerie vorstellen (mit Cover und Illustrationen im Innenteil). Thematisch geht es z. B. um die Relevanz von Sachbüchern bei schwächelndem Markt. Und es gibt einen Ausblick auf die KIBUM, die dieses Jahr ebenfalls Sachbücher im Fokus hat.

 

• Die Rubrik „Bilderbuch“ beschäftigt sich damit, wie uns das Alter im Buch für die Jüngsten begegnet. Außerdem geht es im Bilderbuch um „Gesichter schlechter Laune“, was ja ganz gut zum Novemberwetter passen könnte.

 

• Selbstverständlich berichten wir auch wieder von der Frankfurter Buchmesse und unseren Neuentdeckungen dort.

 

 

Der Oktober 2013 im Eselsohr

 

• Im Oktober ist wieder Buchmesse in Frankfurt. Gastland: Brasilien. Daher stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe brasilianische Kinder- und Jugendliteratur, Autoren und Illustratoren näher vor. Außerdem wie jedes Jahr: die Messehighlights Kinder- und Jugendliteratur.

 

• Im Porträt finden Sie wieder einige Geburtstagskinder, z. B. den Verlag Jacoby & Stuart und die minedition. Außerdem stellen wir vor: Buchclub Bertelsmann.

 

• Aus aktuellem Anlass bringen wir Hintergründe zum Deutschen Jugendliteraturpreis; in einem speziellem Blickpunkt kommt der erste Teil einer Minifortsetzung zum Thema Verfilmungen von Kinder- und Jugendbüchern und selbstverständlich stellen wir jede Menge Herbstnovitäten vor. Darüber hinaus bieten wir zum Thema Non-Book einen Beitrag über Characters in Plüsch.

 

• In der Eselsohr-Galerie stellen wir Ihnen im Oktober den italienischen Künstler Roberto Innocenti in Porträt und Bildern vor. Von ihm stammt auch das Cover.

 

 

Der September 2013 im Eselsohr

 

• Die Septemberausgabe ist ein Jugendbuchspezial, d. h. die Einzelrezensionen befassen sich in der Mehrzahl mit Jugendliteratur. Ergänzt werden diese z. B. durch einen Beitrag über die Thematisierung von Essstörungen im Jugendbuch.

 

• Themenschwerpunkte sind u. a.: Zombies, Monster & Dämonen – Untote im Kinder- und Jugendbuch und freche Bücher für Jungs, denn: Jungs lesen! (wenn sie den richtigen Lesestoff bekommen)

 

• Wir stimmen Sie mit einer genaueren Vorschau auf das im September stattfindende internationale literaturfestival berlin (ilb) ein.

 

• In der Eselsohr-Galerie stellen wir Ihnen das Nachwuchstalent Anne-Kathrin Behl vor. Von ihr stammt bereits die Covervorschau, die Sie rechts oben sehen.

 

 

Der August 2013 im Eselsohr

 

• Das August-Eselsohr richtet sein Hauptaugenmerk aufs Kinderbuch. Dabei interessiert uns z. B. Musik, mit Veröffentlichungen über Musiker & ihre Werke, aber auch mit einer Liederbuch-Rundschau. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das tierische Bilderbuch.

 

• Wir berichten vom avj-Tagung in Berlin. Im Porträt bringen wir einen Beitrag zum Geburtstagskind Schneider.

 

• In der Eselsohr-Galerie, d. h. mit dem Cover und Innenillustrationen, stellen wir Ihnen den Künstler Olaf Hajek und seine üppigen Bilder vor.

 

 

Der Juli 2013 im Eselsohr

 

• Die Juliausgabe widmen wir dem großen Thema Leseförderung. Dabei fangen wir bereits ganz früh an, mit Kuschelbüchern & Pappkameraden, weiter geht’s mit Alphabetbüchern und mit Erstlesebüchern. In diesem Zusammenhang informiert Prof. Dr. Erika Brinkmann über den Schriftspracherwerb von Kindern und Schlussfolgerungen für eine sinnvolle Textgestaltung. Und da es thematisch sehr gut passt, werfen wir ebenfalls einen Blick auf Bücher, die unser Lieblingsobjekt, das Buch, in den Mittelpunkt stellen: das Buch im Buch.

 

• Und natürlich bieten wir Ihnen wie jeden Monat themenunabhängig eine Auswahl erlesener Bilderbücher, Kinderbücher, Jugendbücher und Sachbücher.

 

• Der Illustrator, den wir Ihnen im Juli in der „Eselsohr-Galerie“ vorstellen, ist Ludvik Glazer-Naudé. Er hat auch das Cover gestaltet, das Sie oben rechts abgebildet sehen.

 

 

Der Juni 2013 im Eselsohr

 

• Thema im Juni ist passend zur Jahreszeit: Sommer, Sonne, Bücherstrand. Wir reisen und wimmeln mit Ihnen, d. h. wir stellen u. a. aktuelle Reiseund Städteführer vor. Und informieren Sie über Regionalia im Kinderbuch. In Vorbereitung zur Hochzeit des Reisens haben wir uns für Sie das Angebot an Produkten fürs Selbstlernen von Fremdsprachen angeschaut.

 

• Darüber hinaus berichten wir vom 24. avj-Praxisseminar zum Thema „Quo vadis, Jugendbuch?“ Im Porträt stellen wir Ihnen u. a. den englischen Usborne Verlag vor, der jetzt auch auf dem deutschsprachigen Markt aktiv ist.

 

• Der bereits für die Maiausgabe angekündigte Themenbeitrag „Alles Familie“ musste geschoben werden und erscheint somit in dieser Ausgabe.

 

• Die Illustratorin, die wir Ihnen in der Juni-Ausgabe ausführlicher vorstellen wollen, ist Rotraut Susanne Berner. Ihr gilt hier schon ein herzliches Dankeschön!

 

 

Der Mai 2013 im Eselsohr

 

• Die Mai-Ausgabe des Eselsohr steht ganz unter dem Stern des „Reiz der Reihe“. Es geht um prominente Serien, Mehrteiler & Reihen, alte Hasen wie junge Rehe. Die Illustratoren-Organisation steuert z. B. einen Beitrag zur Covergestaltung von Reihen bei.

 

• In den Rubriken Bilderbuch und Kinderbuch u.a. um Prinzessinnen & Ritter. Im Porträt finden Sie neben anderen Thomas C. Brezina und Nicolaus Moras. Außerdem schließen wir die Miniserie zum Thema Covergestaltung ab mit einem Beitrag, der die Meinung der jugendlichen Leser erfragt.

 

• Wir berichten von der 50. Kinderbuchmesse in Bologna.

 

• Wir freuen uns außerdem, Ihnen in dieser Ausgabe die Illustratorin Andrea Offermann und ihr Werk vorstellen zu können.

 

 

 


Anzeigen